Operationen am FUß

Operationen am FUß

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den folgenden Erkrankungen des Fußes:

1. HALLUX VALGUS

Der Hallux valgus ist die häufigste Fehlstellung des Fußes. Wegen seiner auffälligen Form nennt man ihn auch Ballenzeh oder Überbein. Die Großzehe weicht dabei nach außen ab und verdrängt die anderen Zehen. Durch die Entzündung und Fehlstellung der Großzehe besteht leider die Gefahr der Entstehung einer Großzehenarthrose (Hallux rigidus). Wenn der Patient in seiner Bewegung stark eingeschränkt ist und die Fehlstellung nicht durch konservative Behandlung (z. B. Physiotherapie, Einlagen oder Orthesen) therapiert werden kann, müssen Sie eine Operation in Betracht ziehen. Als Fußspezialist richte ich bei der Hallux-valgus-Operation die schiefe Großzehe wieder gerade aus. Dadurch verbessert sich in der Regel nach Abschluss der Heilung auch Ihre Beweglichkeit, die Schmerzen und der Schuhdruck verschwinden.

WELCHE BESCHWERDEN HABEN SIE?

Der Hallux valgus führt nicht immer zu starken Beschwerden. Die Fehlstellung der Zehen stört häufig aus kosmetischen Gründen PatientInnen, da der Fuß seine typische Form verliert. Beschwerden treten oftmals oberhalb des Großzehengrundgelenks auf, da dieses hervortreten kann und am Schuhinnenrand reiben kann. Entzündungen können die Folge sein. Der Zehenballen ist beim Hallux valgus häufig gerötet und geschwollen.

Eine weitere Schmerzquelle beim Hallux valgus ist die stetig zunehmende Arthrose im Großzehengrundgelenk. Der Knorpel im Großzehen-Grundgelenk dünnt durch Abrieb immer stärker aus. Entzündungen können folgen, dies ist besonders schmerzhaft.

THERAPIE DES HALLUX VALGUS

Anfangs kann der Hallux valgus konservativ (mit Schienen, Einlagen und Fußmuskelübungen) therapiert werden. Erst im fortgeschrittenen Krankheitsverlauf empfehle ich Ihnen die Operation.

HALLUX VALGUS OPERATION

Das Ziel der Hallux valgus Operation ist für mich als Fußspezialist, möglichst gewebeschonend, abhängig vom Grad der Fehlstellung und Zusatzerkrankungen Ihres Fußes, ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen. 

Die Operation erfolgt mit kleinen Schnitten und dadurch minimaler Narbenbildung. Der medizinische Fortschritt ermöglicht dabei viele unterschiedliche Methoden zur Hallux valgus Operation, die von mir individuell nach Ihrer Fehlstellung angepasst werden.

Je nach Schweregrad der Fehlstellung muss eventuell der schief stehende Knochen Ihrer Großzehe durchtrennt und in der korrekten Stellung stabilisiert werden. Die Großzehe steht dann wieder gerade und entfaltet ihre volle Stützfunktion, was auch die Überlastungsschmerzen an der Fußsohle stoppen kann. Ich verwende eine möglichst gewebeschonende Technik, am häufigsten die sogenannte “Scarf”-Osteotomie. Diese Korrektur erfolgt durch einen Knochenschnitt (Osteotomie), der mit 2-3 kleinen Schrauben in der korrekten Stellung bis zur Heilung (6 bis 8 Wochen) fixiert wird. Die später funktionslos gewordenen Schrauben spürt man nicht, sie müssen nur in Ausnahmefällen entfernt werden.

HÄUFIGE FRAGEN

  • Wie lange bin ich nach einer Hallux Operation im Spital?
In der Regel sind Sie 2 Nächte in der Privatklinik.
  • Wie sieht die Nachbehandlung nach Hallux Operation aus?
Die Nachbehandlung ist individuell und richtet sich nach der Art der gewählten Therapie. In der Regel können Sie ihren Fuß gleich nach der Operation mithilfe eines Spezialschuhes belasten. Falls keine Knochendurchtrennung notwendig ist, müssen Sie diesen speziellen vorfußentlastenden Schuh nur für 2 Wochen tragen. Muss Ihr Knochen durchtrennt und mit Schrauben fixiert werden (bei stärkeren Fehlstellungen) verlängert sich die Tragedauer des Spezialschuhes auf 4-6 Wochen. Ich führe nach jeder Hallux Operation selbst wöchentliche Verbandwechsel durch, denn die konsequente Weiterbetreuung nach der Operation sichert nicht zuletzt den Behandlungserfolg.
  • Muss ich nach einer Hallux Operation mit Krücken gehen?
Stützkrücken sind in der Regel nicht notwendig.
  • Benötige ich eine Physiotherapie nach der Hallux Operation?
Eine ambulante Physiotherapie ist sinnvoll. Anfangs können Lymphdrainagen und passive Physiotherapie durchgeführt werden, erst bei voller Belastungsfähigkeit sind aktive Therapien ratsam.
  • Wann kann ich nach einer Hallux Operation wieder arbeiten?
Die Dauer der Arbeitsunfähigkeit hängt von der Art der Operation und vor allem von Ihrer beruflichen Tätigkeit ab. Sitzende Tätigkeiten könnten bereits 1-2 Wochen nach der Operation wieder aufgenommen werden. Körperlich beanspruchende Arbeiten müssen, je nach Operation, für 6 – 12 Wochen unterlassen werden.
  • Wann darf ich nach einer Hallux Operation wieder Sport machen?
Je nach Art und Ausmaß der Operation können Sie nach individueller Entscheidung, die ich mit Ihnen gerne gemeinsam treffe, nach 2-6 Monaten wieder Sport betreiben.

2. HALLUX RIGIDUS: Arthrose (Abnützung) des Großzehengrundgelenks

Bei dieser Erkrankung sind die Knorpel im Großzehengrundgelenk verschlissen. Manche Betroffene berichten, dass sie spüren können, wie Knorpel- und Knochenstücke im großen Zeh aneinander reiben und knirschen. Da das Gehen schmerzt, man rollt den Fuß nicht richtig ab. Das veränderte Gangmuster hinterlässt früher oder später Spuren und man bekommt schmerzhafte Schwielen am äußeren Fußrand.

Unbehandelt kann ein Hallux rigidus bzw. die Großzehengrundgelenksarthrose dazu führen, dass man den großen Zeh weder auf- noch abwärts bewegen können, er versteift langsam.

THERAPIE DES HALLUX RIGIDUS

Für die Behandlung des Hallux rigidus bzw. der Großzehengrundgelenksarthrose gibt es verschiedene Möglichkeiten, von denen ich als Fußspezialist die optimale Variante individuell für meine PatientInnen auswähle. Bei einer leichten Arthrose biete ich unter anderem folgende Möglichkeiten an:

  • Einlage mit Versteifung im Vorfußbereich
  • Schuhzurichtung
  • Bedarfsweise Schmerzmedikamente
  • Injektion von Hyaluronsäure oder Kortison in das Großzehengrundgelenk

Diese Behandlungen können lediglich die Symptome bessern und evtl. ein Fortschreiten Ihrer Arthrose verzögern. Halten Ihre Beschwerden dennoch an, muss ich die Operation anbieten.

HALLUX RIGIDUS OPERATIONEN

  • Gelenkerhaltende Operation und Nachbehandlung bei Hallux rigidus
Ist die Arthrose noch nicht weit fortgeschritten, versuche ich als Fußspezialist das Großzehengelenk zu erhalten. Dabei entferne ich die schmerzhaften knöchernen Anbauten am Gelenk, löse die verkürzten Kapselstrukturen und verbessere damit die Gelenkbeweglichkeit.
  • Welche Vorteile hat die gelenkerhaltende Operation bei einem Hallux rigidus?

Nach dieser Form der Hallux rigidus Operation können Sie Ihren Fuß, dank eines Spezialschuhs, den Sie für ca. 2 Wochen tragen, gleich wieder voll belasten. Es besteht aber die Möglichkeit, dass Folgeeingriffe notwendig werden.

  • Versteifung des Großzehengrundgelenkes und Nachbehandlung bei einem Hallux rigidus

Wenn Ihre Arthrose bereits weit fortgeschritten ist, ist die Gelenkversteifung (Arthrodese) eine mögliche Therapieform. Dieses Verfahren hat sich bewährt und erzielt, entgegen der Befürchtung der meisten PatientInnen, sehr gute Ergebnisse ohne wesentliche Funktionseinschränkungen des Fußes. Nach dieser OP Methode muss der Fuß in einem Gips oder Spezialstiefel für etwa 6 Wochen ruhiggestellt werden. Während dieser Zeit verwendet man Stützkrücken. Nach 12 Wochen können Sie die sportliche Belastung langsam wieder aufnehmen.

  • Großzehenprothese bei Hallux rigidus

Als moderne Möglichkeit der Therapie der fortgeschrittenen Arthrose kann ich Ihnen die Prothese des Großzehengrundgelenks anbieten. Hierbei wird der schadhafte Knorpel entfernt und ähnlich wie beim Kniegelenk ein Oberflächenersatz eingesetzt. Die Großzehe bleibt dadurch beweglich. Bis zur Wundheilung, also ca. für 2-3 Wochen, muss nach der Operation ein Spezialschuh getragen werden.

  • Welche Vorteile hat die Prothese bei Hallux rigidus?

Man kann den Fuß gleich nach der Operation belasten, was neben der Erhaltung der Beweglichkeit der Großzehe, einen zusätzlichen Vorteil im Vergleich zur Versteifungsoperation darstellt. Man benötigt auch keine Stützkrücken.

3. HAMMERZEHE

Hammerzehen sind Zehenfehlstellungen, die häufig bei einem Hallux valgus und bei einem Spreizfuß vorkommen. Bei der Hammerzehe krümmt sich die Zehe zusammen und dadurch verliert das Zehengelenk an Beweglichkeit. Dies führt zu Druckstellen und Schmerzen im geschlossenen Schuh.

THERAPIE DER HAMMERZEHE

Im Anfangsstadium kann eine konservative Behandlung (Einlagen, Silikon-Zehenkeile etc.) bei diesen Fehlstellungen noch zur Milderung der Symptome beitragen, später wird häufig eine Operation notwendig.

Operation der Hammerzehe und Nachbehandlung

Zur Beseitigung der Ursache der Erkrankung ist in vielen Fällen nur mehr die Operation hilfreich, wobei ein bestehender Hallux valgus oder ein stärkerer Spreizfuß gleich mit korrigiert werden sollten.

Ziel ist es, Form und Funktion der Zehen und des Fußes wiederherzustellen. Es kommen Eingriffe an den Knochen sowie an den Weichteilen zur Anwendung, die ich als Fußspezialist individuell angepasst, minimal-invasiv und möglichst gewebeschonend durchführe.

Nach der Operation kann der Fuß gleich belastet werden, der Vorfuß muss jedoch geschont und ein Spezialschuh sollte für mehrere Wochen getragen werden. Ich betreue meine PatientInnen auch nach der Operation konsequent weiter, denn das langfristige Ergebnis einer erfolgreichen Operation hängt auch von einer guten Nachbehandlung ab.

4. WEITERE OPERATIVE LEISTUNGEN AM FUSS UND SPRUNGGELENK​

Als Fußspezialist berate ich Sie gerne individuell und biete Ihnen bei Versagen der nicht chirurgischen Therapien sämtliche Operationsverfahren bei Erkrankungen des Sprunggelenkes und Fußes an. Dazu zählen unter anderem:

  • Arthroskopie des Sprunggelenkes
  • Knorpelchirurgische minimal invasive gelenkerhaltende Maßnahmen an allen Gelenken des Fußes
  • Chirurgische Therapie von Bandverletzung und Instabilität des Sprunggelenkes
  • Versteifung oder Prothese des Sprunggelenkes bei schwerer Arthrose
  • Operationen bei Spreizfuß und Plattfuß mit Sehnentransfers
  • Chirurgische Behandlung der Morton Neuralgie und von Nervenengpässen
  • Ganglionentfernungen

ORTHOPÄDISCHE PRAXIS DOZ. DR. GERALD GRUBER, MERANGASSE 39, 8010 GRAZ 
+43 664 788 2450 | info@dozentgruber.com

ORTHOPÄDISCHE PRAXIS DOZ. DR. GERALD GRUBER, MERANGASSE 39, 8010 GRAZ 
+43 664 788 2450 | info@dozentgruber.com